Info-Nachmittag zum Thema „Grad der Behinderung“ (GdB) in Würzburg

Cluster Selbsthilfe Gruppe

Offener Info-Nachmittag über das Thema

– „Schwerbehinderung / Grad der Behinderung“
– „Zuzahlungen zu Medikamenten und Hilfsmitteln“

Referent: Herr Jakob Terhaag, Geschäftsführer vom Bundesverband der Clusterkopfschmerz Selbsthilfe Gruppen CSG e.V.

 

Willkommen sind alle Clusterkopfschmerz Betroffenen, Angehörige, Freunde und Bekannte .. sowie alle an der Thematik GdB Intereessierte.

 

Treffpunkt:
Selbsthilfehaus
Scanzonistr. 4
97080 Würzburg

 

Vielfach werden die Fragen gestellt: Was bedeutet eigentlich der „Grad der Behinderung“ (GdB) und wie wird er eigentlich ermittelt? Ab welchem Grad der Behinderung gilt man als schwerbehindert? Was hat das für Vorteile oder etwa gar Nachteile? .. und vieles andere mehr, erklärt unser GdB-Experte in einem Referat „GdB – Vom Antrag bis zum Ausweis alles erklärt!“ aus seiner Perspektive.

 

Die Teilnahme an unserer Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Jedoch: Eine vorausschauende Planung hilft uns, unsere Veranstaltung bestmöglich zu organisieren. Im Wissen darum unsere Bitte: meldet Euch rechtzeitig, wenn Ihr Interesse an einer Teilnahme habt!

 

Kontakt:
Willy Schwing
Telefon 0800 – 111 444 820 (gebührenfrei)
eMail willy.schwing@clusterkopfschmerz.de
Web ww.clusterkopf.de

Info-Abend zum Thema „Grad der Behinderung“ (GdB) der CSG Gronau / Münsterland

Grad der Behinderung (GdB)

Offener Info-Abend über das Thema Grad der Behinderung (GdB)

„GdB – Vom Antrag bis zum Ausweis alles erklärt!“

Referent: Herr Jakob Terhaag, Geschäftsführer vom Bundesverband der Clusterkopfschmerz Selbsthilfe Gruppen CSG e.V.

Willkommen sind alle Clusterkopfschmerz Betroffenen, Angehörige, Freunde und Bekannte .. sowie alle an der Thematik GdB Intereessierte.

Treffpunkt:
Tagesklinik des Ev. Lukas-Krankenhaus Gronau
Zum Lukas-Krankenhaus 1
48599 Gronau Westf.

Anfahrt bitte über die Spinnereistr., dort befindet sich auch ein Parkplatz.

Vielfach werden die Fragen gestellt: Was bedeutet eigentlich der „Grad der Behinderung“ (GdB) und wie wird er eigentlich ermittelt? Ab welchem Grad der Behinderung gilt man als schwerbehindert? Was hat das für Vorteile oder etwa gar Nachteile? .. und vieles andere mehr, erklärt unser GdB-Experte in einem Referat „GdB – Vom Antrag bis zum Ausweis alles erklärt!“.

Der Flyer zu unserem Themennabend „GdB“ steht als pdf-Datei zum kostenlosen Download zur Verfügung:

pdf Download Flyer CSG Gronau (Münsterland)

Die Teilnahme an unserer Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Jedoch: Eine vorausschauende Planung hilft uns, unsere Veranstaltung bestmöglich zu organisieren. Im Wissen darum unsere Bitte: meldet Euch rechtzeitig, wenn Ihr Interesse an einer Teilnahme habt!

 

Kontakt:
Anja Alsleben
Telefon 0800 – 111 444 801 (gebührenfrei)
eMail anja.alsleben@clusterkopf.de
Web www.muensterland.clusterkopf.de

Cluster-Kopfschmerz und Grad der Behinderung (GdB)

clusterkopfschmerzen gdb

Viele an Cluster-Kopfschmerz Erkrankte haben die leidige Erfahrung machen müssen, dass ihnen das Versorgungsamt einen zu geringen Grad der Behinderung (GdB) anerkennt.  Nun ist guter Rat gefragt.

Für unsere Mitglieder bieten wir die Hilfe in Schwerbehindertenangelegenheiten an, z.B.  bei der Formulierung des Widerspruchs. Durch die langjährige Erfahrung unserer Experten, wird im Widerspruch versucht, die Feststellung der Behinderung nach den „Versorgungsmedizinischen Grundsätzen“ bei Clusterkopfschmerzen (Histaminkopfschmerz, Bing-Horton-Neuralgie, Erythroprosopalgie) und anderen trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankungen auf einen leidensgerechten GdB durchzustreiten.

Ein Anruf in der Geschäftsstelle des Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V. unter

Telefon  02452  6878684

kann der erste Kontakt, für Sie als CK Betroffener zu uns sein! Unsere Geschäftsstelle ist i.d.R. werktags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Ausserhalb dieser Zeiten und in Fällen unserer Abwesenheit, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, mit Ihrem Namen, Telefonnumer und dem Grund Ihres Anrufes. Mit Wissen darum können Sie auch per

eMail   bundesgeschaeftsstelle@clusterkopf.de

Kontakt zu uns aufnehmen.

Interesse, aber noch kein Mitglied? Eine Beitrittserklärung und weitergehende Informationen zur Mitgliedschaft bei uns finden Sie unter Mitglied werden.

Mehr Informationen zum Thema Cluster-Kopfschmerzen finden Sie auf clusterkopf.de